lesen

Gewohnheiten ändern: Zu faul, um etwas Neues auszuprobieren?

Die negativen Auswirkungen des Klimawandels sind bereits deutlich spürbar. Dennoch wird nach wie vor zu viel Fleisch gegessen, mit dem Auto gefahren und Abfall schlampig getrennt. Ist der Mensch einfach nur zu faul zum Gewohnheiten ändern? Und wie geht man …

Teile diesen Beitrag

lesen

Auf dem Weg zum Green Home

Die Vision vom vollkommen „grünen“ Wohnen wird wohl noch eine Weile Zukunftsmusik bleiben. Dennoch gibt es schon vielversprechende Ansätze, wie man „wohnen“ – von der Planung bis zur Nutzung eines Gebäudes – ressourcenschonend und dennoch komfortabel gestalten kann. Neben Versuchen, …

Teile diesen Beitrag

lesen

Nachhaltiges Bauen: Grauer Beton birgt „grüne“ Potenziale

Sowohl bei Ökobeton als auch bei der Begrünung von Betonwänden mit Moos sind Grazer Forscher sehr erfolgreich. Eigentlich liegt nachhaltiges Bauen im Trend. Doch der Markt zeigt noch kein Interesse. Warum ist das so? Forschen an Baumaterialien für nachhaltiges Bauen: …

Teile diesen Beitrag

lesen

Die Küchen-Kuh ist Design für die Zukunft

Design zeigt uns, wie wir die Richtungsänderung auf den Pfad der Nachhaltigkeit schaffen. Konkrete und spekulative Designprojekte von der Küche bis zur Toilette, alle aus dem Wiener Designstudio EOOS, lassen uns staunen – darüber was möglich ist oder was im …

Teile diesen Beitrag

lesen

Nachhaltig mobil – mit dem Wasserstoffauto?

Wie steht es um die Nachhaltigkeit von Wasserstoffauto und Elektroauto? Was ergibt die Berechnung über den gesamten Lebenszyklus? Je nach Antriebsart hinterlässt der fahrbare Untersatz recht unterschiedliche Spuren in unserem Ökosystem. Um den ökologischen Fußabdruck von Autos unterschiedlicher Antriebsarten und …

Teile diesen Beitrag

lesen

Machen wir ein Spiel daraus

Mit der „Circular Economy“, unter anderem von Spielzeug, haben sich Master-Studierende des Studiengangs „Industrial Design“ in Graz beschäftigt. Dass neues Spielzeug nicht immer im Widerspruch zum Nachhaltigkeitsgedanken stehen muss, hat David Frischhut gezeigt. Er hat ein Projekt im Rahmen der …

Teile diesen Beitrag

lesen

Was darf gutes Essen kosten?

Qualität und Regionalität sind die viel zitierten Kriterien beim Lebensmittelkauf. Interessant nur, dass sich billiges Gemüse aus Übersee trotzdem gut verkauft. Einige Konsumenten sind mittlerweile allerdings bereit, für Nachhaltigkeit und Qualität einen Aufwand auf sich zu nehmen. Gutes Essen gehört …

Teile diesen Beitrag

lesen

Die Zukunft, die wir wollen

Zukunftsforscher Peter Zellmann im Interview: Warum Work-Life-Balance ein falscher Begriff und der „herbei geschriebene“ Generationenkonflikt ein Missverständnis ist. Sie haben das Buch „Die Zukunft, die wir wollen – Was den Menschen wirklich wichtig ist“ geschrieben. Was ist den Menschen kurz …

Teile diesen Beitrag

lesen

Verzicht als Lifestyle

Weniger ist mehr – nach diesem Motto richten immer mehr Menschen ihren Lebensalltag aus. Das geht vom Verzicht auf einzelne Produkte bis zur Entscheidung, ein Leben völlig ohne Geld zu führen – wie die 2016 verstorbene Psychotherapeutin Heidemarie Schwermer es …

Teile diesen Beitrag

lesen

Mehr Zeit durch Verzicht – Dr. Karin Klug im Interview

Weniger ist mehr – nach diesem Motto richten immer mehr Menschen ihren Lebensalltag aus. Der Minimalismus als Gegenströmung zum immer noch vorherrschenden Materialismus ist allerdings keine Erfindung unserer Zeit – Minimalisten gab es bereits in der Antike. So empfahlen dereinst …

Teile diesen Beitrag

lesen

Alles Wissen ist online

… aber macht uns das nachhaltiger? Information ist heute auf Knopfdruck vorhanden, soziale Medien gewinnen zunehmend an Bedeutung. Dass die Information verfügbar ist, heißt aber noch lange nicht, dass sie auch das Verhalten verändert – zum Beispiel in Bezug auf …

Teile diesen Beitrag

lesen

Klimakompensation: Tag der Abrechnung

Die Emissionen eines Fluges kann man per Klick auf Klimakompensation neutralisieren. Doch macht das Sinn oder beruhigt es nur unser schlechtes Gewissen? Immer wieder versuchen wir nachhaltig zu handeln, doch zerstören die Effekte selbst, weil wir uns im selben Zug …

Teile diesen Beitrag