Mayer Recycling (Anlage)

Digital gesteuerte Recyclinganlage

Partner-Netzwerk

Mayer Recycling GmbH hat 10,5 Mio. Euro in eine digital gesteuerte Recyclinganlage investiert.

Mayer Recycling hat bereits in der Vergangenheit Pionierarbeit geleistet.  Unter anderem wurde eine Maschine zur Sortierung von Nichteisenmetallen entwickelt, mit der hochwertige Sekundärmetalle produziert werden können. Ende 2019 hat das obersteirische Unternehmen die größte Innovation der Firmengeschichte präsentiert. 10,5 Mio. Euro wurden in eine neue Recyclinganlage für Hausmüll und Gewerbeabfall investiert, der Löwenanteil des Investments blieb in der Steiermark.

Anlage von Mayer Recycling scheidet fast alle Metalle ab

„Es handelt sich dabei um die modernste digital gesteuerte Recyclinganlage in diesem Bereich. Mit dieser können wir unsere ohnehin schon guten Recyclingquoten noch weiter verbessern. Die Anlage scheidet nahezu alle Metalle ab und transportiert sie automatisch zu unseren Metallaufbereitungsanlagen. Die so gewonnenen Metalle haben im Vergleich zu den aus thermischen Prozessen zurückgewonnenen Metallen einen höheren Wert, da sie eine wesentlich höhere Qualität aufweisen. Auch können wir noch zusätzlich bis zu 10 Prozent Kunststoffe aus dem Restmüll gewinnen“, erläutert Geschäftsführer Andreas Säumel.

Mayer Recycling (Anlage)

Roland Pomberger (Montanuniversität Leoben), Andreas Säumel (Geschäftsführer) und Landesrat Hans Seitinger bei der Eröffnung der Anlage (Credit: Lunghammer). 

www.mayer-recycling.at

ANZEIGE
Mayer-Inserat

Teile diesen Beitrag